Termine und Events

Rusalka

Lyrisches Märchen von Antonín Dvorák (18411904)

Libretto von Jaroslav Kvapil (18681950)

(Uraufführung 1901)

Rusalka wird zunächst als ein Wassergeist eingeführt, wie es ihn u. a.
in der slawischen Mythologie gibt. Sie möchte ein Mensch sein, weil sie
den Prinzen an den Ufern des Wassers gesehen hat und um ihre
Liebe zu leben, müsste sie ein Mensch sein. Im Lied an den Mond
klingt die Verlorenheit eines Menschen an, der sich nicht Mensch
nennen darf. Ist Mensch nur ein Pseudonym?

Auch Interessant
<
© 2019 powered by openeventnetwork | popula GmbH - Veranstaltungen kostenlos eintragen